Willkommen auf der Homepage der Abteilung Leuchs

Das Forschungsspektrum der Abteilung Leuchs umfasst das Gebiet von der klassischen Optik bis zur Quantenoptik, wobei das Augenmerk sowohl auf grundlegende Fragestellungen als auch auf praktische Anwendungen gerichtet ist. Kurz gesagt beschäftigen sich einige Gruppen mit der räumlichen Struktur des Lichtfeldes, also mit Optik-Design, optischen Sensoren und Optimierung von Polarisation, z.B. bei der Fokussierung von Licht. Andere untersuchen die zeitlichen Eigenschaften von Licht. Dies beinhaltet die Manipulationen des Quantenrauschens sowie die Erzeugung einzelner Photonen beziehungsweise von Quanten in verschränkten Zuständen. All dies wird mit nichtlinearen Wechselwirkungen erreicht, z.B. in nichtlinearen optischen Fasern und Resonatoren und findet Anwendung bei Themen wie Quantenschlüsselverteilung, optische Verstärkung und der Entwicklung von optischen logischen Quantengattern.

Das Forschungsspektrum der Abteilung Leuchs umfasst das Gebiet von der klassischen Optik bis zur Quantenoptik, wobei das Augenmerk sowohl auf grundlegende Fragestellungen als auch auf praktische Anwendungen gerichtet ist.
Insgesamt arbeiten sechs Gruppen an verschiedenen Forschungsthemen im Gebiet der Optik und Informationsverarbeitung.

 

Lesen Sie mehr über unsere Foschung

Seeded and unseeded high-order parametric down-conversion

Cameron Okoth, Andrea Cavanna, Nicolas Joly, Maria Chekhova

Physical Review A 99 043809 (2019) | Journal

Mimicking Chiral Light-Matter Interaction

Sergey Nechayev, Peter Banzer

arXiv: 1904.01910v1 (2019) Preprint | PDF

Non-phase matched parametric down conversion in an ultrathin nonlinear layer

Cameron Okoth, Andrea Cavanna, Tomas Santiago-Cruz, Maria Chekhova

arXiv: 1902.11218 Preprint | PDF

MPL Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter!
Der MPL Newsletter informiert Sie über aktuelle Forschungsergebnisse und spannende Neuigkeiten aus dem Institut.

Aktuelle Ausgabe: Newsletter No 13 - Oktober 2018

Hier finden Sie vorherige Ausgaben des Newsletters.

 

Max-Planck-Zentren und -Schulen