Internationales Jahr des Lichts 2015

Das Jahr 2015 wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr des Lichts und der lichtbasierten Technologien (IYL2015) ausgerufen. Erklärtes Ziel dieser weltweiten Initiative ist es, durch Aktivitäten auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene die Bedeutung von Licht und optischen Technologien für unser Leben, unsere Zukunft sowie die gesellschaftliche Entwicklung zu betonen.

Licht nimmt eine zentrale Rolle sowohl in der Wissenschaft und Technologie als auch in der Natur sowie in der Kunst und Kultur ein. Insbesondere die Erforschung der Physik des Lichts und der daraus resultierenden lichtbasierten Technologien tragen in erheblichem Maße zur Verbesserung der Lebensqualität in Bezug auf Gesundheit, Kommunikation und der Umwelt bei.

Das Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts (MPL) möchte zum Erfolg des IYL2015 beitragen und wird, in Kooperation mit dem Institut für Optik, Information und Photonik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), verschiedene Veranstaltungen sowohl auf regionaler Ebene als auch mit internationaler Reichweite durchführen. Im Folgenden ein Überblick:

Science Street Art - Wissenschaft auf die Straße

Im Rahmen eines Kunst&Wissenschaft-Projekts am 20. August 2015 waren Schülerinnen und Schüler der FAU Ferienkinderbetreuung ans MPL eingeladen. Nach einem kurzen Überblick über das Institut und Laborführungen kreierten die Jugendlichen Kreidegraffitis, die die Forschung am MPL repräsentieren. Anschließend wurden diese an zentralen Orten in Erlangen verteilt.

Weitere Informationen sowie Erklärungen zur Forschung die auf den Motiven dargestellt ist finden Sie hier.

die.Lichtbühne

die.Lichtbühne ist eine öffentliche Veranstaltungsreihe, die 2015 regelmäßig stattfand. An zentralen Orten mitten in der Stadt laden wir Passanten dazu ein, unseren Stand zu besuchen. Dort gibt es dann spannende Vorträge und leuchtende Experimente zu erleben. Jedes Event ist einem besonderen wissenschaftlichen Themengebiet im Bereich der Optik gewidmet.
Neben zahlreichen Veranstaltungen in der Erlanger Fußgängerzone fand die.Lichtbühne auch im Rahmen der Blauen Nacht, einer Kunst- und Kulturveranstaltung am 2. Mai in Nürnberg, statt. Zudem waren wir zu Gast beim Schlossgartenfest der FAU am 4. Juli.

Zum Ausklang des Jahr des Lichts fand am 5. Dezember von 16-19 Uhr auf dem Erlanger Hugenottenplatz die für 2015 letzte Lichtbühne statt.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

Kooperationen

In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) fanden zwei Max-Planck-Foren statt, in denen Prof. Dr. Gerd Leuchs die Relevanz der Quantenkryptographie im Rahmen von Podiumsdiskussionen erläuterte:

 

 

Im Mai fand auch der Launch der zentralen Seiten zum Jahr des Lichts der MPG statt:

Und auch in der MaxPlanckForschung gab es 2015 eine Sonderausgabe zum Thema Licht, mit einem Beitrag des MPL zum Geheimcode im Laserblitz.


2015 wird das MPL in besonderem Maße die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs auf unterschiedlichen Ebenen unterstützen, sei es im Rahmen von „Jugend forscht“ oder als Veranstalter der renommierten Siegman International School on Lasers 2015. Diese
in Kooperation mit der OSA organisierte Sommerschule mit 82 internationale Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler und 10 renommierten Referentinnen und Referenten, fand mit großem Erfolg vom 2.-7. August in Amberg statt. (Detaillierter Bericht incl. Bilder).

 

Weiterführende Informationen zum Internationalen Jahr des Lichts sowie eine Übersicht an (inter)nationalen Veranstaltungen können auf folgenden Seiten gefunden werden:

www.jahr-des-lichts.de

www.light2015.org

www.deutschland-geht-ein-licht-auf.de

www.forschen-mit-licht.de

 

Kontakt: Dr. Bettina Heim