Das Institut

Herzlich willkommen am Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts (MPL).

Das Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts (MPL)  ist eines von über 80 Max-Planck-Instituten, die Grundlagenforschung in den Natur-, Bio-, Geistes- und Sozialwissenschaften betreiben. Max-Planck-Institute engagieren sich in Forschungsgebieten, die besonders innovativ sind oder einen speziellen finanziellen oder zeitlichen Aufwand erfordern.

Das MPL wurde im Januar 2009 gegründet und basiert auf einer langen Tradition der Optik-Forschung in Erlangen. Schwerpunkt ist die Grundlagenforschung auf dem Gebiet der modernen Optik und der optischen Materialien. Die Arbeitsgebiete umfassen u.a. die Wechselwirkung von Licht und Materie, Nano-Optik, Quanteninformationsverarbeitung, optische Sensorik,  sowie nichtlineare Optik. Allgemein gesprochen ist das Ziel der Wissenschaft am MPL, Licht und seine Wechselwirkung mit Materie in jeder Hinsicht zu kontrollieren: in Raum und Zeit, in der Polarisation und in seinen Quanteneigenschaften.
 
Mitte 2016 wird das MPL in einen Neubau in der Staudtstraße, nahe des Physikums der FAU, umziehen.